IMMOFUX Nürnberg


Gesuch +++ Einfamilienhaus zum Kauf in 06366 Köthen (Anhalt)

Wir suchen im direkten Kundenauftrag ein Einfamilienhaus zum Kauf in 06366 Köthen (Anhalt).

Das Haus sollte per Ratenkauf bzw. Mietkauf zu erwerben sein.

Angebote von Maklerinnen und Maklern sind erwünscht. Wir freuen uns auf Ihre Angebote!

Falls Sie über ein möglicherweise passendendes Angebot verfügen, nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit uns auf.

 

So solide wie aus Stein gebaut +++ Ein statisch einwandfreies Haus aus massivem Holz

Nichts als natürliches, unbehandeltes Holz, und dennoch so stabil wie ein massiver Baustoff aus Stein: Die sogenannte Massiv-Holz-Mauer schafft es, sehr gute statische Eigenschaften fast ausschließlich mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz zu erzielen. Die hohe Festigkeit der Massiv-Holz-Mauer und die guten Eigenschaften hinsichtlich Baubiologie und -physik haben den Holzwerkstoff zu einem beliebten Material bei Häuslebauern und Architekten gemacht. Geeignet ist der Baustoff für Wohn- und Geschäftshäuser wie auch für öffentliche Bauwerke.


Architektonische Freiheit in Holz: Die Massiv-Holz-Mauer ist beliebt bei Bauherren und Architekten. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Haudenschild/Saxer Holzbau

Architektonische Freiheit in Holz: Die Massiv-Holz-Mauer ist beliebt bei Bauherren
und Architekten. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Haudenschild/Saxer Holzbau


Nichts als Holz

Für die Herstellung der Massiv-Holz-Mauer werden Bretter aus Nadelhölzern eingesetzt, die im Sägewerk anfallen. Diese Rohbretter werden in Längsrichtung in einem speziellen Verfahren mit Nuten versehen. Diese Nuten erzeugen Lufteinschlüsse, die im fertigen Wandelement zu einer besseren Wärmedämmung beitragen. Anschließend werden die Bretter in einem speziellen Verfahren mit Aluminium- Rillenstiften zu einem massiven Wandelement verbunden. Durch diese Art der Verbindung kann auf den Einsatz von Leimen oder anderen Zusatzstoffen verzichtet werden. Die Aluminium-Rillenstifte sind baubiologisch vollkommen unproblematisch und können zudem den Schutz gegen elektromagnetische Strahlen im Haus verbessern.


Durch ein besonderes Herstellungsverfahren sind Häuser aus Massiv-Holz-Mauer statisch mit  einem Steinhaus vergleichbar. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Architekten Franke Stenzel

Durch ein besonderes Herstellungsverfahren sind Häuser aus Massiv-Holz-Mauer statisch mit
einem Steinhaus vergleichbar. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Architekten Franke Stenzel



Prinzip "Tischlerplatte"

Die einzelnen Bretterlagen werden in Kreuzlagen verlegt. Diese Art der Verlegung ist mit Tischlerplatten vergleichbar und stellt sicher, dass das Holz "gesperrt" ist, also nicht arbeiten oder sich verziehen kann. Daher kennt ein Haus aus Massiv-Holz-Mauer die Probleme durch das "Arbeiten" oder "Setzen" des Holzes nicht, wie es zum Beispiel für Gebäude in Blockbauweise typisch ist. Die Wandelemente der Massiv-Holz-Mauer können in Stärken zwischen 11,5 und 34 Zentimetern produziert werden. Grundlage für die Fertigung und den Zuschnitt auf CNC-gesteuerten Maschinen bilden die Pläne eines Bauplaners oder Architekten. Am Ende des Fertigungsprozesses entsteht ein aufbaufertiges Wandelement mit allen Aussparungen für Türen und Fenster.

Sogar Installationsschächte für Sanitär, Elektro und Heizung, Öffnungen für Stromauslässe oder Bohrungen für die Verschraubung der Bauteile können schon im Werk vorbereitet werden.

Schnell bezugsfertig

Der Rohbau eines Hauses aus Massiv-Holz-Mauer steht binnen kürzester Zeit. Sobald der Keller oder die Bodenplatte fertig ist, werden die Wandelemente auf die Baustelle geliefert. Die Montage erfolgt mit einem Baukran. Wenn das Haus vollständig aus massivem Holz bestehen soll, können die Decken- und Dachelemente aus den speziell entwickelten Profil-Holz-Elementen hergestellt werden. Da durch den Trockenbau nur wenig Feuchtigkeit eingesetzt wird, ist das Haus ohne große Trocknungszeiten sofort nach dem Innenausbau bezugsfertig.


Ressourcenschonend: ein Haus aus dem Naturbaustoff Massiv-Holz-Mauer, das  selbst Strom erzeugt. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Herrmann Massivholzhaus

Ressourcenschonend: ein Haus aus dem Naturbaustoff Massiv-Holz-Mauer, das
selbst Strom erzeugt. Foto: djd/Massiv-Holz-Mauer/Herrmann Massivholzhaus



Gut für Allergiker und natürlich gesund

Da bei der Herstellung keine Leime oder andere chemische Zusätze verwendet werden, ist ein Haus aus Massiv-Holz-Mauer von Natur aus emissionsarm. Bei der Verwendung diffusionsoffener Baustoffe im Innenausbau bleibt zudem die Fähigkeit des Holzes erhalten, Feuchtigkeit aufzunehmen und zu speichern und so ausgleichend auf die Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu wirken. Sie bleibt unabhängig von der Jahreszeit relativ konstant. Die Feuchteregulierung wie auch die natürlichen Eigenschaften des Holzes sorgen zudem dafür, dass Schimmel verhindert wird.

Neuer Glanz für betagte Böden +++ Tipps für Heimwerker: Alte Dielen wieder aufarbeiten

Tipps für Heimwerker: Alte Dielen wieder aufarbeiten

Bei Renovierungen oder nach einem Einzug stellt man beim Entfernen des alten Teppichbodens oft fest, dass sich darunter hochwertige Dielen verbergen. Diese sehen zwar mitunter nicht mehr ansprechend aus, doch wenn die Substanz noch gut ist, kann man auch als Heimwerker mit den richtigen Werkzeugen die Böden wieder neu erstrahlen lassen. Dafür ist jedoch die passende Ausrüstung notwendig - meist sind diese Geräte in Baumärkten in der Nähe auszuleihen.


Betagte Dielenböden lassen sich auch vom Heimwerker wieder verschönern.  Passende Schleifgeräte gibt es in vielen Baumärkten zu leihen. Foto: djd/biopin

Betagte Dielenböden lassen sich auch vom Heimwerker wieder verschönern.
Passende Schleifgeräte gibt es in vielen Baumärkten zu leihen. Foto: djd/biopin

Dielenböden aufbereiten

Zunächst einmal sollte der Boden großflächig abgeräumt werden, so dass der Raum leer ist und man ungestört arbeiten kann. Anschließend müssen die Sockelleisten entfernt werden. Hierfür hat sich besonders bei alten Häusern ein kleiner Meißel bewährt. Erst wenn dies geschehen ist, sollte der Boden nochmals gründlich gereinigt und von Unreinheiten befreit werden. Dabei können lose Dielen befestigt und herausstehende Nägel oder Schraubenköpfe versenkt werden. Anschließend muss der Dielenboden vor dem ersten Schliff nochmals gründlich abgesaugt werden.

Richtig schleifen - so geht's

Bei der Benutzung einer Schleifmaschine ist vor allem darauf zu achten, stets in Bewegung zu bleiben und somit einen gleichmäßigen Schliff zu garantieren. Wer stehen bleibt oder die Maschine mit rotierenden Walzen auf einem Fleck zu lange hält, kann den Dielenboden schwer beschädigen. Wichtig ist, immer mit der Verlegerichtung des Dielenbodens zu schleifen und möglichst mit dem Lichteinfall zu arbeiten. Das bedeutet, dass man mit dem Schleifen stets am Fenster beginnt und sich entlang der einzelnen Dielen vorarbeitet. Hierbei sollten mehrere Schleifvorgänge mit immer feinerer Körnung aufeinanderfolgen. Mit einem Eckenschleifer können die Ränder ebenfalls mit abnehmender Körnung geschliffen werden. Ist der Dielenboden erst einmal zur Zufriedenheit geschliffen, kommt der wohl wichtigste Teil der Aufbereitung - die Versiegelung oder das Finish des Dielenbodens.


Frisch geschliffen und etwa mit einem Hartwachsöl gepflegt, erhält der  Dielenboden einen neuen, frischen Glanz. Foto: djd/biopin

Frisch geschliffen und etwa mit einem Hartwachsöl gepflegt, erhält der
Dielenboden einen neuen, frischen Glanz. Foto: djd/biopin


Das passende Finish für den Boden

Bei der Wahl der passenden Produkte für den Dielenboden scheiden sich die Geister. Jedes Finish hat hierbei seine speziellen Vorteile. Allerdings sollte man dabei nicht nur den eigenen Geschmack, sondern auch die Belastungen des Dielenbodens in die Überlegungen einbeziehen. Hartwachsöle etwa bieten den Vorteil, dass sie die Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit des Bodens stark verbessern und zugleich besonders einfach in der Handhabung sind. Mit den passenden Produkten, zum Beispiel von Biopin, können auch unerfahrene Heimwerker problemlos alte Böden bearbeiten.

Richtiger Umgang mit dem Hartwachsöl

Der Dielenboden sollte für das Finish mit dem Hartwachsöl zunächst gründlich gereinigt werden. Anschließend wird das Hartwachsöl in einer dünnen Schicht auf den Dielenboden aufgebracht und muss dort trocknen. Zu große Mengen an Hartwachsöl sollten dabei möglichst schnell wieder abgenommen werden, um einen ungleichmäßigen Glanz zu vermeiden. Nach zwei bis drei Durchgängen, jeweils mit entsprechender Trocknungszeit dazwischen, kann der Dielenboden abschließend poliert werden. Unter biopin.de gibt es mehr Verarbeitungstipps.

Gesuch +++ Mehrfamilienhäuser in und um Hamburg zum Kauf

Wir suchen im direkten Kundenauftrag in und um Hamburg zum Kauf


  • Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen
  • Gewerbeanteil max. 10%
  • Gewerbeimmobilien nur wenn in Wohnraum wandelbar
  • gerne entwicklungsfähig
  • Kaufpreis 1 Mio. EUR bis 10 Mio. EUR

 

Kaufgesuch Hamburg Mehrfamilienhäuser und Wohnanlage

 

Angebote von Maklerinnen und Maklern sind erwünscht. Wir freuen uns auf Ihre Angebote!

Falls Sie über ein möglicherweise passendendes Angebot verfügen, nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit uns auf.

 

Gesuch +++ Sozialimmobilien oder Bürogebäude zum Kauf in Mecklenburg-Vorpommern

Wir suchen im direkten Kundenauftrag zur Revitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern zum Kauf

  • leerstehende Bürogebäude
  • leerstehende Verwaltungsgebäude
  • ehemalige Jugendherbergen
  • ehemalige Kasernen
  • ehemalige Altenheime
  • ehemalige Wohnanlagen für betreutes Wohnen
  • ehemalige Hotels
  • ehemalige Kliniken oder Kurhäuser
  • Wohnanlagen und Wohnblöcke mit hohem Leerstand

Die Nutzfläche sollte mindestens 1.200 qm betragen.


Gesuch +++ Sozialimmobilien oder Bürogebäude zum Kauf in Mecklenburg-Vorpommern

 

Angebote von Maklerinnen und Maklern sind erwünscht. Wir freuen uns auf Ihre Angebote!

Falls Sie über ein möglicherweise passendendes Angebot verfügen, nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit uns auf.



Nürnberg Info

90403 Nürnberg

Nürnberg (fränkisch Nämberch) ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern. Sie ist mit über 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bayerns. Nürnberg bildet zusammen mit seinen Nachbarstädten Fürth, Erlangen und Schwabach ein Ballungsgebiet, in dem 1,2 Millionen Menschen leben[2] und welches das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Europäischen Metropolregion Nürnberg (3,5 Millionen Einwohner) und Frankens ist.

Quelle und weitere Info: Wikipedia

Stadtdaten Nürnberg

Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Höhe: 309 m ü. NN
Fläche: 186,38 km²
Einwohner: 503.673 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 2702 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 90402–90491
Vorwahlen: 0911, 09122, 09129
Kfz-Kennzeichen: N
Gemeindeschlüssel: 09 5 64 000
LOCODE: DE NUE
Stadtgliederung: 7 Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 2 90403 Nürnberg
Webpräsenz: www.nuernberg.de

Nürnberg ist auf 27 Postleitzahl-Bezirke mit folgenden Namen aufgeteilt:


Nürnberg mit ca. 510.000 Einwohner ist betreffs Gliederung nach Postleitzahlen / Postleitzahlgebieten ein Sonderfall unter allen Großstädten in Deutschland, da mit der führenden 904.. nur ein einziges Postleitzahl-Gebiet (die ersten 3 Stellen der Postleitzahl) eingerichtet wurde.

90402 Lorenz, Mitte
90403 Altstadt und Engere Innenstadt, Mitte, Sebald
90408 Mitte, Nordwestliche Außenstadt
90409 Mitte, Nordwestliche Außenstadt
90419 Mitte, Nordwestliche Außenstadt, West
90425 Nordwestliche Außenstadt, West
90427 Nordwestliche Außenstadt
90429 Mitte, West
90431 Mitte, West, Westliche Außenstadt
90439 Innenstadtgürtel West/Nord/Ost, Mitte, West
90443 Altstadt und Engere Innenstadt, Gibitzenhof, Innenstadtgürtel Süd, Mitte, Süd
90449 West
90451 Süd, West
90453 Süd, West
90455 Königshof, Süd, Weiherhaus, Worzeldorf
90459 Mitte
90461 Mitte, Rangierbahnhof, Süd
90469 Süd, Südöstliche Außenstadt
90471 Südöstliche Außenstad
90473 Südöstliche Außenstad
90475 Ost, Südöstliche Außenstadt
90478 Mitte, Südöstliche Außenstadt
90480 Mitte, Ost, Tiergarten Nürnberg
90482 Mitte, Ost
90489 Mitte
90491 Mitte, Nordwestliche Außenstadt, Ost

Quelle: Wikipedia


Größere Kartenansicht





Ihr Ansprechpartner




Partner werden!



A link not to be clicked on