IMMOFUX Nürnberg


1. Login

Allgemein:

 

Auf der Startseite und auf weiteren Seiten Ihres Lizenzportals findet sich im Fußbereich der Button "Login" 

Hochgeladene Bilddatei

 Alternativ geben Sie bitte einfach die Internetadresse www.immo-server.de in die Adresszeile Ihres Browsers ein.

 


Login auf www.immofux-server.de

Hochgeladene Bilddatei

zur Übersicht


1.2. Login Redaktionssystem

 

 
Hochgeladene Bilddatei

zur Übersicht


Relaxen mit hohem Sitzkomfort: Tipps für die Wohnungseinrichtung

Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Arbeitstag einfach zu entspannen? Jeder hat dafür seinen persönlichen Lieblingsplatz, vor dem Fernsehgerät oder mit einem guten Buch in der Hand. Damit man sich im Wohnzimmer richtig wohlfühlt, kommt es vor allem auf den Sitzkomfort an. Sofas und Sessel beispielsweise lassen sich heutzutage ganz nach eigenen Wünschen einstellen. Dieser Artikel gibt Tipps zur Auswahl der passenden Polstermöbel.

Tipps für die Wohnungseinrichtung: Das Wohnzimmer individuell planen

Die Auswahl ist ungemein groß: von der großzügigen Sofalandschaft, auf der die gesamte Familie gemütlich Platz findet, bis hin zum individuellen Lieblingssessel mit zahlreichen Verstellmöglichkeiten. Wie groß die neue Kuschelecke im Wohnzimmer werden darf, hängt neben dem eigenen Geschmack nicht zuletzt vom vorhandenen Platz ab. Dabei gilt: Besser nicht übertreiben, indem man kleine Räume förmlich "zubaut". Wo der Platz begrenzt ist, macht ein kleineres Sofa einen wohnlicheren Eindruck als eine ausladende U-Aufstellung. Mit Ausziehmöglichkeiten lässt sich auch das Einzelsofa in ein praktisches Gästebett verwandeln. Und Platz für den persönlichen Lieblingssessel mit hohem Sitzkomfort ist fast immer.

Hochgeladene Bilddatei

Entspannen im Lieblingssessel: Polstermöbel mit hohem Sitzkomfort lassen sich ganz nach den eigenen Wünschen einstellen.
Foto: djd/ADA Möbelfabrik


Sitzkomfort auswählen: Straff oder soft gepolstert?

Großen Einfluss auf den Sitzkomfort hat nicht zuletzt die Polsterung: Ob man es lieber straff oder soft mag, hängt vom eigenen Empfinden ab. Ohne ein ausgiebiges Probesitzen wird man kaum die Polstermöbel finden, mit denen man dauerhaft zufrieden ist. Fachhändler (Adressen vor Ort unter ada.at) beraten ausführlich zu den verschiedenen Varianten. So bevorzugen zum Beispiel viele Verbraucher, die unter Rückenbeschwerden leiden, eher die feste Polsterung, die auch beim Sitzen kaum nachgibt. Neben dieser klassischen Ausstattung werden allerdings auch softe Polster immer beliebter. Beim Einsinken in einen weichen Sessel können viele besonders gut relaxen. Wer das Gefühl förmlich wie auf Wolke sieben mag, trifft mit einem eher weicheren Polster die richtige Wahl.

Der neue Lieblingssessel nach Maß

Ist das Lieblingsmodell gefunden, geht es im nächsten Schritt darum, das neue Sofa oder den Sessel auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die Zahl der Möglichkeiten ist dabei enorm: Ob einstellbare Sitztiefen, Fußteile zum Hochklappen, Kopflehnen und verstellbare Armlehnen - der Sitzkomfort wird passend zusammengestellt. Besonders individuell lassen sich beispielsweise die neuen Relaxsessel von ADA anpassen. Das fängt bereits bei der Auswahl aus den drei Sesseldimensionen small, medium und large an und hört mit Lehnen und Fußteilen nach Wunsch längst nicht auf.

Komfortable Extras: Massage auf Knopfdruck

Wer es noch komfortabler mag, kann sich sogar für eine Version mit fernsteuerbarem Motor entscheiden. Damit lässt sich der persönliche Sitzkomfort besonders einfach per Tastendruck justieren. Wer statt eines Einzelsessels oder ergänzend zum Relaxsessel sein Wohnzimmer mit einer größeren Sitzgruppe verschönern möchte, wird beim österreichischen Hersteller ADA ebenfalls fündig. So bietet beispielsweise die Serie "Barcelona" als Sitzgruppe dieselben Einstellmöglichkeiten wie ein Relaxsessel. Besonders komfortabel ist hier die Massagefunktion, für die man sich auf Wunsch zusätzlich entscheiden kann.

Verrentung von Immobilien - Werden Sie Experte für Leibrente und Zeitrente !

In Deutschland besitzt rund die Hälfte der über 65-jährigen eine selbstgenutzte Immobilie. Trotz des Vermögenswertes kommt es nicht selten vor, dass diese Eigentümer nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfügen um alle notwendigen Ausgaben bestreiten zu können.

Ob selbstgenutztes Einfamilienhaus, die vermietete Eigentumswohnung oder das Mehrfamilienhaus: die Immobilienverrentung bietet Lösungen und Umsatzchancen abseits des klassischen Immobilienverkaufes.


Hochgeladene Bilddatei

Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass der Bedarf enorm ist und die Nachfrage bei Immobilien-Eigentümern stetig zunimmt. Deshalb müssen kompetente Makler das Thema "Leib- und Zeitrente mit und ohne Wohnrecht" besetzen.

Warten Sie nicht bis Immobilien-Eigentümer mit ihrer Anfrage und ihrem Auftrag zur Konkurrenz gehen!

Das IMMOFUX Stadtkonzept bietet als eine von vielen interessanten Immobilienmarketing Werkzeugen auch die alternativen Vermarktungsformen Leibrente und Zeitrente an.

Dieses Video erklärt die zusätzlichen Chancen und Möglichkeiten. Erfahren Sie hier, wie Sie mehr Auftraggeber und mehr Interessenten durch die alternativen Vermarktungsarten von Immobilien erhalten ...

 

 

 

 

Gärtnern in der Stadt: Kräuter und Gemüse aus dem Balkonkasten

Großstadt und Landwirtschaft - das scheint zunächst ein Widerspruch zu sein. Dennoch liegt das sogenannte Urban Gardening voll im Trend. Dabei werden kleinste Flächen auf Dächern und Balkonen genutzt, um Obst, Kräuter und Gemüse anzubauen. Immer mehr Stadtbewohner möchten auf diese Möglichkeit nicht verzichten. In etwas größerem Stil - etwa auf leerstehenden Grundstücken - nennt man den grünen Trend auch "Urban Farming". Hier sind oft Nachbarschaftskollektive am gemeinsamen Jät- und Erntewerk.

Hochgeladene Bilddatei

Pflanzraum ist auf dem kleinsten Balkon.
Auch in Kästen und Töpfen lassen sich Kräuter und Gemüse erfolgreich anbauen.
Foto: djd/www.qs-live.de/thx

Vieles gedeiht auch im Kleinen

Besonders häufig werden beim Gärtnern in der Stadt Gewürzkräuter und Tomaten angebaut, da diese mit wenig Platz auskommen. Doch es gibt noch zahlreiche andere Obst- und Gemüsesorten, die sich mit Kübeln oder Blumenkästen zufriedengeben, etwa Beerenbüsche (am besten auf dem Stämmchen), Erdbeeren und auch Paprika. Sogar Kartoffeln kann man erfolgreich im Miniformat züchten. Dazu in einen hohen Pflanzkübel erst zehn Zentimeter Kies und darauf etwa 15 Zentimeter Erde geben. Mehrere Saatkartoffeln einsetzen, wobei die Keimlinge nach oben zeigen müssen. Dann Erde darüber und gut gießen. Sind die Keimblätter etwa eine Handbreit hoch, bedeckt man sie bis auf die Spitzen mit Blumenerde und macht so immer weiter, bis das Pflanzgefäß voll ist. Dann kann man nach etwa einem Vierteljahr mehrere Lagen Erdäpfel ernten. Eins sollte man beim Gärtnern auf kleinen Flächen und in Töpfen immer beachten: Neben Wasser und Licht brauchen die Pflanzen auch ausreichend Düngemittel, da die Nährstoffvorräte in der relativ kleinen Menge Erde begrenzt sind.

Hochgeladene Bilddatei

Wer Kräuter und Co. im Supermarkt kauft, sollte auf kontrollierte Qualität achten.
Foto: djd/www.qs-live.de

Geeignete Kräuter für das Gärtnern in der Stadt

Die robuste Minze, der kräftige Rosmarin, Dill, Basilikum und Salbei eignen sich bei den Kräutern besonders gut für den Balkonkasten. Das Gute daran: Bei selbst gezogenen Pflanzen hat man von der Saat bis zum Ernten alles selbst in der Hand und weiß genau, wie die Nahrungsmittel angebaut wurden - verlässliche Qualität also. Wem das Ackern auf dem Balkon jedoch zu mühsam ist oder wer gern noch etwas dazukaufen möchte, der findet sichere Produkte auch im Supermarkt. Das blaue Zeichen des QS-Prüfsystems zum Beispiel garantiert ein durchgehendes Kontrollmanagement vom Anbau bis zum Verkauf. Über die Kontrollen im Einzelnen informiert die von der EU geförderte Kampagne "QS-live. Initiative Qualitätssicherung" (www.qs-live.de). Sowohl für selbst angebautes als auch für gekauftes Obst und Gemüse gilt aber: Nach der Ernte ist weiterhin Sorgfalt bei Lagerung und Verarbeitung nötig, damit Frische und wertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Hochgeladene Bilddatei

Regelmäßiges Düngen versorgt die Pflanzen ausreichend mit Nährstoffen.
Foto: djd/www.qs-live.de

Vitamine schonen

Um die Vitamine von Kräutern, Gemüse und Obst zu schonen, sollte alles so frisch wie möglich verarbeitet werden. Im Zweifel lieber etwas einfrieren, als es zu lange liegen zu lassen, denn Tiefkühlen erhält die Inhaltsstoffe ebenfalls recht gut. Damit wasserlösliche Vitamine nicht weggespült werden, alles eher kurz, aber gründlich unter Fließwasser abspülen. Nur dünn schälen, schadhafte Stellen jedoch großflächig entfernen. Dünstet man dann das Gemüse in wenig Wasser, so dass es knackig bleibt, so wird man für das Gärtnern in der Stadt reich belohnt: mit gesundem, frischem Genuss.

 



Nürnberg Info

90403 Nürnberg

Nürnberg (fränkisch Nämberch) ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern. Sie ist mit über 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bayerns. Nürnberg bildet zusammen mit seinen Nachbarstädten Fürth, Erlangen und Schwabach ein Ballungsgebiet, in dem 1,2 Millionen Menschen leben[2] und welches das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Europäischen Metropolregion Nürnberg (3,5 Millionen Einwohner) und Frankens ist.

Quelle und weitere Info: Wikipedia

Stadtdaten Nürnberg

Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Höhe: 309 m ü. NN
Fläche: 186,38 km²
Einwohner: 503.673 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 2702 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 90402–90491
Vorwahlen: 0911, 09122, 09129
Kfz-Kennzeichen: N
Gemeindeschlüssel: 09 5 64 000
LOCODE: DE NUE
Stadtgliederung: 7 Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 2 90403 Nürnberg
Webpräsenz: www.nuernberg.de

Nürnberg ist auf 27 Postleitzahl-Bezirke mit folgenden Namen aufgeteilt:


Nürnberg mit ca. 510.000 Einwohner ist betreffs Gliederung nach Postleitzahlen / Postleitzahlgebieten ein Sonderfall unter allen Großstädten in Deutschland, da mit der führenden 904.. nur ein einziges Postleitzahl-Gebiet (die ersten 3 Stellen der Postleitzahl) eingerichtet wurde.

90402 Lorenz, Mitte
90403 Altstadt und Engere Innenstadt, Mitte, Sebald
90408 Mitte, Nordwestliche Außenstadt
90409 Mitte, Nordwestliche Außenstadt
90419 Mitte, Nordwestliche Außenstadt, West
90425 Nordwestliche Außenstadt, West
90427 Nordwestliche Außenstadt
90429 Mitte, West
90431 Mitte, West, Westliche Außenstadt
90439 Innenstadtgürtel West/Nord/Ost, Mitte, West
90443 Altstadt und Engere Innenstadt, Gibitzenhof, Innenstadtgürtel Süd, Mitte, Süd
90449 West
90451 Süd, West
90453 Süd, West
90455 Königshof, Süd, Weiherhaus, Worzeldorf
90459 Mitte
90461 Mitte, Rangierbahnhof, Süd
90469 Süd, Südöstliche Außenstadt
90471 Südöstliche Außenstad
90473 Südöstliche Außenstad
90475 Ost, Südöstliche Außenstadt
90478 Mitte, Südöstliche Außenstadt
90480 Mitte, Ost, Tiergarten Nürnberg
90482 Mitte, Ost
90489 Mitte
90491 Mitte, Nordwestliche Außenstadt, Ost

Quelle: Wikipedia


Größere Kartenansicht





Ihr Ansprechpartner




Partner werden!



A link not to be clicked on